EDEKA HITTFELD TEL 04105 69 27 50

ADRESSE Pastorenwiesen 26 | 21218 Seevetal-Hittfeld

EINSTIEG IN DEN FAMILIENBETRIEB

24 Jan 2020

Mit 17 hat der Sohn von Herbert Meyer seine Ausbildung bei EDEKA Meyer begonnen. Erste Erfahrungen im Betrieb sammelte Jonas Meyer jedoch schon im Kindesalter: „Als kleiner Steppke habe ich bereits mitgeholfen und mein Taschengeld dadurch etwas aufgebessert“, lacht der heute 21-Jährige.

 

Eine Sonderbehandlung als Sohn des Chefs gab es für ihn jedoch nicht: „Das wollte ich auch gar nicht. Ich habe zu jeder Zeit die gleiche Arbeit gemacht, wie alle anderen Mitarbeiter auch. Das war von Anfang an unsere Leitlinie“. Durchlaufen hat er seine Ausbildung in beiden Betrieben, Nenndorf und Hittfeld. Im Oktober 2018 wechselte er dann zu EDEKA Bergmann nach Lüneburg und absolvierte dort erfolgreich das Junioren Aufstiegsprogramm der EDEKA Gruppe. „Es war meine Einführung in die Führungsetage“, erinnert er sich. „Ich war dort in der Marktleitung aktiv und man bekommt einen guten Einblick in die Führungsabläufe“

Was Jonas von seinem Vater gelernt hat? „Ganz klar die unternehmerische Einstellung. Man erkennt mit der Zeit die Verantwortung, die man als Arbeitgeber trägt – und da habe ich sehr viel von ihm gelernt. Wir tauschen uns oft aus und sind uns auch in vielen Dingen sehr ähnlich. Sogar zuhause reden wir über den Betrieb.“ Was er besonders an seinem Vater schätzt, ist seine Aufgeschlossenheit für neue Ideen sowie seine Bereitschaft, immer weiter an sich zu arbeiten. „Und er behandelt alle seine Mitarbeiter verantwortungsbewußt und empathisch.“

 

Im Oktober 2019 hat Jonas seine Fortbildung zur Führungskraft im Handel begonnen. „Ich habe meine Gesamtpunktzahl in den Klausuren des Juniorenausbildungsprogrammes geschafft, um in die Weiterbildung zur Führungskraft Handel einsteigen zu können“, erzählt er nicht ohne berechtigten Stolz. Früher hat er gern viel Fußball und Tischtennis gespielt, heute fehlt ihm dafür die Zeit: „Aber ich verfolge beide Sportarten immer noch gern als Zuschauer. Und bin treuer HSV-Fan. So oft wie möglich sitze ich mit Fanschal im Volksparkstadion und drücke dem Verein die Daumen für den Wiederaufstieg in die erste Bundesliga!“

 

 

 

Ich liebe es
Please reload

Aktuelle Einträge

January 24, 2020

January 24, 2020

January 24, 2020

Please reload

Kategorie
Please reload

Archiv