TRADITIONSGERICHT: PANNFISCH

22 Feb 2019

Der beliebte Pannfisch ist ein traditionelles Gericht der Hamburger Küche, das als „typisch norddeutsch“ gilt. „Pann“ ist plattdeutsch für Bratpfanne. Und darin wurden Fischstücke mit Kartoffeln und Senfsoße gebraten und vermengt. Ursprünglich wurde dieses simple Gericht von Hamburger Arbeitern gegessen, denn mit der Elbe vor der Haustür und der Nordsee um die Ecke mangelte es in der Hansestadt nie an Fisch. Und wenn dann noch vom Vortag Kartoffeln übrig waren, hatte man schnell ein günstiges und sättigendes Essen parat. In klassischen Rezepten wurden die Fischstücke einfach in Brühe gegart, mit Bratkartoffeln in der Pfanne vermengt und mit einer dicken, mit Mehl gebundenen Senfsoße angerichtet – die oftmals den Geschmack der damals nicht immer fangfrischen Fischreste überdecken musste. „Heute werden dafür natürlich längst keine Fischreste mehr verwendet“, sagt Bianca Narjes von der Fischabteilung im EDEKA Rosengarten. „Sondern ausschließlich beste, frische Filetstücke ohne Haut von Kabeljau, Seelachs oder Schellfisch. Und man kann den Pannfisch in unzähligen Variationen zubereiten“, erklärt die Fischexpertin weiter. „Man kann den Fisch zum Beispiel knusprig panieren, in Mehl wenden und braten oder nur dämpfen. Einige schneiden das Filet in Stücke, andere lassen es ganz und richten es auf den Kartoffeln an – da sind der Fantasie und den eigenen Vorlieben keine Grenzen gesetzt. Klassiker dazu sind und bleiben Bratkartoffeln und eine aromatische Senfsoße, obwohl auch Kartoffelpüree sehr gut dazu passt.“ Noch Fragen zum Pannfisch? Kommen Sie vorbei. Unsere Fischabteilung berät Sie gern!

 

 

Ich liebe es
Please reload

Aktuelle Einträge

July 6, 2020

July 6, 2020

Please reload

Kategorie
Please reload

Archiv